Familienforschung Weise

Person

Nach dem Besuch des Landeskirchliches Archiv der Ev. Landeskirche Anhalts in Dessau, konnten wieder 12 neue Personen der Datenbank und damit auch der Familie zugeordnet werden. Die Bearbeitung und Auswertung dauert zwar noch an, aber das Ergebnis für 4 Stunden Recherche lässt sich sehen. Die „Vierthaler-Kartei“ zum Ort Crüchern brachte hierbei die meisten Ergebnisse, was aber auch den Besuch beim Pfarramt Kleinpaschleben nötig macht, da dort die orginalen Kirchenbücher liegen.

  • „Vierthaler-Kartei“ ist eine nach dem Autor Ernst Vierthaler benannte Karteikartensammlung, welche die in alphabetischer Reihenfolge abgeschriebenen Kirchenbücher von Dessau, Köthen und Zerbst enthält.
  • Ernst Vierthaler, geb. 1883, Schöpfer der nach ihm benannten Vierthalerkartei, einer Verkartung anhaltischer Kirchenbücher

Nach heutigem erfolgreichen Besuch des Kirchenarchivs in Dessau konnten 31 Personen in die Datenbank eingepflegt werden. Dazu kamen noch zahlreiche Daten von schon vorhanden Personen, so konnten etliche Geburts-, Hochzeits- und Sterbedaten ergänzt werden. Einige digitalisierte Dokumente müssen noch ausgewertet werden, was im Moment aber an der Übersetzung der Schrift scheitert, da teils die Einträge in Sütterlin vorgenommen wurden und teilweise der Pfarrer damals über eine gewisse „Sauklaue“ verfügte ;-).
Hier an dieser Stelle auch mal meinen Dank an Frau Monika Dittmar, die nicht nur die Kirchenbücher holt und wieder verwahrt, sondern auch öfter bei schwierigen Übersetzungen hilft!

Anschrift:
Landeskirchliches Archiv der Ev. Landeskirche Anhalts
Radegaster Straße / Pauluskirche
06842 Dessau-Roßlau
Telefon: 0340 / 8824862
(Archiveingang ist rechts neben dem Haupteingang zur Pauluskirche!)

Landesarchivar:
Günter Preckel
Pauluskirche
06842 Dessau-Roßlau
Postanschrift: Friedrichstraße 22/24
06844 Dessau-Roßlau
guenter.preckel@kircheanhalt.de

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Beim Durchstöbern der Adressbücher bei Google, habe ich einen sogenannten Zufallsfund gemacht, im Staats- und Adreß-Handbuch für die Herzogthümer Anhalt-Dessau und Anhalt-Köthen aus dem Jahre 1851 auf der Seite 134 steht geschrieben:

Ausschnitt

Eine Person mit FN Weise war also zu dieser Zeit Dorfschulze in Pobzig.

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031